Stickereien

In vielen Städten wie beispielsweise Kaiserslautern, Hamburg, Berlin oder Kamp- Lintfort finden sich professionelle Unternehmen, die die verschiedensten Techniken der Stickerei beherrschen. Als Kreuzstich bezeichnet man im Allgemeinen eine Handarbeitstechnik mit sehr alter Tradition. Beim Kreuzstich werden viele kleine Kreuze auf Stoff mit gut zählbaren Struktur gestickt. Im ersten Arbeitsschritt wird ein schräger Grund- Stich gemacht, dann darüber ein Deckstich im Winkel dazu. Stickt man mehrere der kleinen Kreuze in einer Reihe, so stickt man zuerst alle Grund- Stiche, wendet anschließend und deckt mit dem Deckstich in einer Rückreihe darüber. Für diese Technik eignet sich ein Stoff, der grob gewebt ist und die Fäden gut zählbar sind, meist Aida - oder Leinenbindung. Im Gegensatz zur Wirktechnik, die Farbflächen durch Einlegen verschiedenfarbiger Schussfäden in die Kettfäden entstehen lässt, werden beim Gobelin- Sticken die Fadenkreuze des Trägermaterials mit Stickgarn diagonal überstickt. Das Bild wird bestimmt durch das stichweise Zusammensetzen mit wenigen Farbtönen. Für Wandbilder, Kissen und dekorative Handarbeiten wird meistens spezielles Stramingewebe mit Tapisserie- Stickgarn aus reiner Schurwolle bestickt. Im Fachhandel gibt es Stickpackungen, die sowohl den Stramin, auf dem das Bildmotiv bereits aufgedruckt sein kann, als auch das Stickgarn enthalten. Mit dem sehr einfachen Gobelin- Stich, eine auch halber Kreuzstich genannte Sticktechnik, wird das Motivfeld auf dem Trägermaterial vollständig bestickt, mit immer in der gleichen Richtung verlaufenden diagonalen Überspannungen der Fadenkreuze. Die Qualität der Handarbeit zeigt sich in der Gleichmäßigkeit der Stiche, die das Trägermaterial überdecken. Der Kelimstich und der Stengelstich bilden Muster, die wie gestrickt aussehen. Das Kelimstichmuster weist waagerechte Rippen auf; die vom Stengelstich sind senkrecht und beide Muster setzen sich aus Reihen diagonaler Stiche zusammen, wobei in jeder zweiten Reihe die Stiche entgegengesetzt verlaufen. Bei dem Stengelstich werden zwischen den Kelimstichreihen noch Rückstiche gearbeitet. Kelimstich und Stengelstich eignen sich sowohl für große, als auch für kleine Musterbereiche.

Ähnliche Themenbereiche wie Siebdruck, Schneidereien, Textilveredelung und Informationen wie Federkielstickerei, Kreuzstich, Stickmaschinen können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden.

Ihre Suchergebnisse: Stickereien

Cotton-Company

Schulstr. 27, Frankenblick

Gefunden wurde Sticken, Textil, Siebdruck, Stickereien und Textildruck in Frankenblick, Thüringen

Stølzinga Inh. Sylke Gauder

Heisterstraße 2A, Spangenberg

Stickereien, Tischdecke, Nähereien, Maschinenstickereien, Nähstube

Antikes im schwarzen Haus

Mühlenstr. 2, Werder

Stickereien, Gläser, Antikmöbel

Automatenstickerei Adler GmbH

Römersbühler Strasse 35, Grafenwöhr

Automatenstickereien

BAMOtex Kapferer

Pippinger Str. 51, München

Stickereien, Textilwaren, Berufsbekleidung, Logo, Aufnäher

BT Automatenstickerei Inh:Jürgen Thommer

Zollerstraße 1, Hechingen-Stetten

Automatenstickerei

Buschmann + Schwarz GmbH

Gewerbering 19, Annaberg-Buchholz

Stickereien, Flaggen, Textilbeschriftung, Lohnstickerei, Fahnen

Böhm Stickart GmbH<br>Inh.: Ursula Böhm & Peter Böhm

Frankenstrasse 7, Karlstein

Stickereien

Drachennadel - Mitteralterliche Gewandungen + Zubehör E.K.

Amselweg 83, Frontenhausen

Mittelalterliche Gewandungen, Umhänge, Garnache, Kopfbedeckungen, Gugel, Kleider, Gestickte-Aufnäher-Patches, Zandanas-Bandanas, Firmenlogos

estilo Herrenmode & Stickerei

Breite Strasse 20 EG, Berlin

Stickereien, Herrenmode, Automatik-Stickerei