Zinn

Zinn ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit der Ordnungszahl 50 und dem Symbol Sn. Das Kürzel Sn steht für den lateinischen Begriff Stannum. Das silberweiß glänzende und sehr weiche Schwermetall Zinn lässt sich mit dem Fingernagel ritzen und hat einen sehr niedrigen Schmelzpunkt. Zinn lässt sich leicht aus Zinnstein (Kassiterit, ein rotbraun bis schwarzes Erz auch Zinnoxid, SnO2) gewinnen, wozu das Erz zuerst zerkleinert und dann durch verschiedene Verfahren (Aufschlämmen, elektrische/magnetische Scheidung) angereichert wird. Zinn kann drei Modifikationen mit verschiedener Kristallstruktur und Dichte annehmen und Zinn besitzt insgesamt zehn natürlich vorkommende Isotope. Betriebe die mit Zinn arbeiten und Anbieter von Produkten aus Zinn sind unter anderem in Kempten, Hambrücken, Basel, Hamburg, Bielefeld und Frankfurt ansässig. Metallisches Zinn ist auch in größeren Mengen an sich ungiftig und auch die Giftwirkung einfacher Zinnverbindungen und Salze ist gering, doch einige organische Zinnverbindungen sind hochtoxisch. Seit Jahrhunderten wird zum Beispiel reines Zinnblech großflächig zur Herstellung von Orgelpfeifen im Sichtbereich verwendet und auch viele Haushaltsgegenstände, Geschirre, Tuben, Dosen und auch Zinnfiguren wurden früher ganz aus Zinn gefertigt. Ziergegenstände und Modeschmuck werden noch in der heutigen Zeit aus verschiedenen Zinnlegierungen, Hartzinn beziehungsweise Britanniametall hergestellt.

Noch mehr Informationen zu dem chemischen Element Zinn, sind im Internet zum Beispiel hier zu finden.

Ihre Suchergebnisse: Zinn

Hans Stark

Kammerer Str. 21, Traunstein

Glas, Zinn

AR.ON GmbH

Alte Strasse 10a, Mülheim

Lötzinn, Zinn, Permanentmagnete

Müritz Miniaturen Ralf Töpfer

Boeker Str. 36, Rechlin/OT Boek

Geschenkartikel, Weihnachtsartikel, Zinn, Miniaturen

Auch zu finden in..
Branchen